Werkstattofen

Wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit geben sich ausführlich über das Thema und die Produkte aus dem Bereich der Werkstattöfen zu informieren. Denn wir wissen selbst das es im Internet zahlreiche Informationen rund um das Thema Werkstattofen gibt, allerdings sind diese zum größten Teil nicht richtig geordnet oder leicht zu verstehen. Wir haben dies für Sie vereinfacht und alle Informationen an einem Ort geordnet zusammengetragen.

Werkstattofen

Zunächst finden Sie nachfolgend die Erklärung was unter dem Begriff „Werkstattofen“ eigentlich zu verstehen ist, im Anschluss gehen wir auf verschiedene Arten des Werkstattofens ein, welche in weiteren Artikel noch ausführlicher betrachtet werden.

Über die seitliche Navigationsleiste erreichen Sie ohne Probleme die Artikel, welche sich mit verschiedenen Aspekten der Werkstattöfen auseinandersetzen, in unseren Tipps & Tricks versuchen wir hilfreiche Tipps kurz und schlüssig darzustellen.

Was heißt eigentlich „Werkstattofen“?

Die Bezeichnung des Werkstattofens umfasst jene Brennstofföfen, die – wie in der guten alten Zeit – mit einem gänzlichen Verzicht von Abhängigkeit zum Strom-, Gas- oder Fernwärmeversorger einhergehen. Auf Seiten des Verbrauchers bezieht sich der Werkstattofen auf Einsatzgebiete, die über den privaten Bedarf, dem Heizen von Wohnräumen, oft hinausgeht: Ob für typische Kleinunternehmer, Garagen- oder Hallenbesitzer, dem Büro in der Lagerhalle oder Gewächshäusern: Der Werkstattofen bietet gerade heute Vorteile, die sich auch vom besten Gas- oder Fernwärmelieferanten nicht überbieten lassen. Der Einsatz erneuerbarer Energien bürgt für Nachhaltigkeit und reduziert CO2-Emmissionen.

Werkstattofen_Schreiner_Startseite

Freilich sind traditionell der Schreiner und Holzschnitzer, also holzverarbeitende Berufe, die größten Profiteure eines Werkstattofens. Die technischen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte werten die Geräte auf, verbinden den Gebrauch mit Komfort und insbesondere bei der oben genannten Berufsgruppe rechnet sich der Einsatz selbst bei höchst qualitativen Standards. Nicht aber nur diese profitieren vom günstigen Einkaufspreis, der in seiner Höhe stark variiert.

Werkstattofen_Brennholz_Startseite

Der Einkauf von handlichen Brennholz in Baumärkten etc. sollte nur sekundär in Betracht gezogen werden, attraktiver sind Direktkäufe beim Eigentümer von entsprechenden Grundbesitz. Wer die Gelegenheit hat, kann durchaus auch im Osten Europas fündig werden, wo die Preise untersten Niveaus sind und lediglich die Transportkosten zu addieren sind. Da auch hier unterschiedliche Möglichkeiten bestehen, ist die Ersparnis individuell zu berechnen.

Arten des Werkstattofens

Hier lässt sich einerseits nach Bauart, als auch nach dem zu verwendenden Brennstoff unterscheiden – wem etwa eigene Holzreste zur Verfügung stehen, der braucht sich in seiner Entscheidung nur zwischen den Ausführungen entscheiden. Es lässt sich grundsätzlich zwischen wasserlosen und den wassergeführten Öfen differenzieren. Diejenigen, die auf Waser verzichten können, geben die Wärme direkt in die Luft ab, darum werden sie kurz auch als „Warmluftofen“ bezeichnet. Die wassergeführten Öfen arbeiten bekannterweise mit Speicher, Leitungen und Heizkörper. Die Wahl zwischen beiden ist natürlich von der zu beheizten Fläche abhängig.

Werkstattofen_Küche_Startseite

Es lässt sich auf diesem Weg auch eine viel bessere Regulierung erreichen, das erhitzte Wasser als solches steht etwa für Bad und Küche ebenso zur Verfügung und die Beheizbarkeit von Nebenräumen ist möglich. Diese Art des Werkstattofens erfordert freilich höhere Anschaffungs-, Installations- und Wartungskosten.

Die Vor– und Nachteile sind aber einfach anhand Simulationsbeispielen zu ermitteln. An dieser Stelle findet die Solartherme ihre Erwähnung, welche ihre Wirkungsweise am besten durch Infografiken veranschaulichen lässt.

Werkstattofen_Solar_Startseite

Hierbei handelt es sich bereits um ein hochaktuelles und perfektioniertes System, das viele Gesichtspunkte beinhaltet und nur fachmännische Beratung und Information durch die Abwägungen führen sollte. Die Kombination von Werkstattofen und Solarenergie haben wir in einem anderen Artikel ausführlich betrachtet, diesen finden Sie unter: Der Werkstattofen und Solarenergie.