Arten des Werkstattofens

Der Werkstattofen – Schnulze aus alten Zeiten oder Zukunftsmusik?

Die Bezeichnung des Werkstattofens meinte ursprünglich die einfachsten Ausführungen eines Kaminofens oder „Allesbrenner“, die sogar etwa flexibel an Baustellen einsetzbar sind. Diese Modelle alter Zeiten würden allerdings den gesetzlichen Anforderungen von heute nicht mehr entsprechen, doch das Prinzip hat sich erhalten. Wer heute vom Werkstattofen spricht, meint natürlich die aktuellen Ausführungen, die sämtliche Anforderungen für einen sicheren Betrieb und seinen Emissionen erfüllen. Die dadurch erzielte Nachhaltigkeit lässt darauf schließen, dass kaum andere Systeme auf Dauer mit dem Werkstattofen gleich halten können.

Arten des Werkstattofens_001

Verschiedene Arten des Werkstattofens

Bereits auf der Startseite von Werkstattofen.com sind wir darauf eingegangen, dass es verschiedene Arten von Werkstattöfen gibt. Dies möchten wir nun noch ein wenig genauer betrachten, bevor wir in den einzelnen, ausführlichen Artikel speziell auf eine jeweilige Art des Werkstattofens eingehen. Werkstattöfen lassen sich einmal nach den möglichen Brennstoffen unterteilen, diese sind Öl, Holz, Pellets und Kohle. Ob nachhaltig oder nicht, hängt vom konkreten Produkt, gerade bei Heizöl, ab.

Arten des Werkstattofens_002

Öl als Heizmittel im Ofen

Während man für den Betrieb mit ihm einen Tank benötigt, ist bei den anderen Arten (Holz, Pellets und Kohle) im Grunde kein zusätzlicher Großteil notwendig. Der Tank kann allerdings, je nach Bedarf, entweder direkt im Werkstattofen integriert sein oder zentral, in Form eines Kessels, große Mengen beinhalten. Als idyllischer Blickfang kann sich auch in die modernste Küche ein Ölherd integrieren lassen und so den Stromverbrauch im Haushalt um eine gewichtige Position reduzieren. Daneben sind die Ausstattungen der Werkstattöfen mit Ölbetrieb optisch derart perfektioniert, indem sie von außen robuste Moderne, etwa aus ästhetischem Stahl, verkörpern und nach außen an das Lodern eines offenen Kaminfeuers erinnern. Es gibt keinerlei Nachteile bei der Verwendung im Alltag, vielmehr ist es eine saubere Lösung für den Alltag. Ausführlicher widmen wir uns Werkstattöfen, welche Öl verwenden in diesem Artikel.

Holz, Pellets und Kohle als Heizmittel

Bei Öfen, welche auf diese Heizmittel setzen, führt gute Vorbereitung zu langfristiger Zufriedenheit: Wer keine Fläche zum Lagern besitzt, sollte sich von der Idee vorerst verabschieden – sofern nicht nur vereinzelte Räumlichkeiten zu beheizen sind. Selbst dann ist zu berücksichtigen, dass zwar in der Heizsaison schon so gut wie jeder Supermarkt diese Brennmittel anbietet, aber dabei der individuelle Verbrauch des Werkstattofens bei den Preisen mit dem Gasversorger durchaus gleichziehen kann. Aber selbst dann rechnet sich wiederum der Einsatz von neueren, sparsamen Werkstattöfen.

Arten des Werkstattofens_003

Vorab einen dauerhaften Lieferanten zu finden, der mit seinen Preisen überzeugt, wo große Mengen am besten in der warmen Jahreszeit einzulagern sind, wäre aber ideal. Eines ist sicher: Der Konsument kann den Preis hier zumindest selber beeinflussen, während die Strom- oder Gasrechnungen vergleichsweise wie schlimme Schicksalsschläge mittleren Ausmaßes empfunden werden. Gute Planung vorausgesetzt schont man nicht nur die eigene Geldtasche, sondern auch die Umwelt. Nicht zuletzt setzt man ein Zeichen gegenüber dem typischen Energieversorger und dem Gesetzgeber, der den privaten Haushalten die schweren Lasten aufbürdet, während sich die Industrie auf anderen Konditionen ausruhen kann. Den drei verschiedenen Ofenarten haben wir uns in diesen Artikel gewidmet:

Werkstattofen & Solarenergie – Zukunftsmusik?

Den Abschluss, der Vorstellung verschiedener Arten des Werkstattofens, bildet der Werkstattofen in Verbindung mit Solarenergie. Hört sich wirklich nach Zukunftsmusik an. Aber warum nicht die einerseits lange bewährte Technik des Heizkessels im Keller mit der ohnehin zukunftsträchtigen Solarthermie auf dem Dach des eigenen Hauses verbinden? Information zu dieser außergewöhnlichen Kombination sowie zur Funktionsweise finden sich in diesem Artikel wieder.

Werkstattofen_Solar_Startseite